Deutschlandstipendium

Mehr Studenten bekommen Förderung

Gemessen an der Gesamtzahl der Studenten des Wintersemesters 2014/2015 erreicht das Deutschlandstipendium 0,84 Prozent. Langfristig soll der Anteil der Stipendiaten auf 8 Prozent gesteigert werden. Seit dem Sommersemester 2011 werden Studenten gefördert, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt.

Den höchsten Anteil der Stipendiaten gab es 2014 im Saarland. Danach folgten Bremen und Sachsen. Am geringsten war das Verhältnis von Stipendiaten zu Studierenden in Hamburg, Schleswig-Holstein und Berlin.

Die Deutschlandstipendien in Höhe von monatlich 300 Euro werden je zur Hälfte vom Bund und von privaten Mittelgebern finanziert. Dafür warben die Hochschulen 24 Mio. € von privaten Mittelgebern ein. (kbo)
stats