Willi Weitzel unterstützt den Internationalen Jugendwettbewerb Jugend-creativ. Bekannt als Moderator der Kindersendung „Willi will’s wissen“, garantiert er der Veranstaltung der Volks- und Raiffeisenbanken einen Image-Gewinn. In Bildern und Kurzfilmen sollen die Teilnehmer dieses Jahr ihre Erfahrungen zum Motto „Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?“ darstellen.

Mittlerweile besitzen vier von fünf Kindern zwischen 12 und 17 Jahren ein Smartphone, stellt eine aktulle Forsa-Umfrage fest. Diese Tatsache zeigt, welch hohen Stellenwert mobile Vernetzung für die Generation der Digital Natives hat. Digital Natives, gemeint sind die Geburtenjahrgänge ab 2000, sind als erste Generation von Kindesbeinen an die mobile Allverfügbarkeit von Computergeräten gewöhnt.

Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) freut sich „Kinder und Jugendliche zu motivieren, ihre Gedanken zu einem Thema kreativ auszudrücken, das sie im Alltag geradezu selbstverständlich und daher eher unbewusst umgibt“.

Die Wettbewerbsunterlagen sind in den teilnehmenden Volks- und Raiffeisenbanken erhältlich. Dort können die Beiträge auch bis zum 20. Februar 2015 eingereicht werden. Am Wettbewerb teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche, die nicht mehr zur Schule gehen, bis 20 Jahre in drei Disziplinen: Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz.

Auf Orts-, Landes- und Bundesebene gibt es attraktive Sach- und Geldpreise zu gewinnen. Deutschlands beste Nachwuchskünstler verbringen im Sommer 2015 einen einwöchigen Kreativworkshop in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee. Im Bereich Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger sogar die Chance auf eine internationale Auszeichnung.

Der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ wird seit 1970 jährlich von Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgerichtet.(az)
stats