In Bayern werden ab September 160 verschiedene Bildungsangebote für Landwirte angeboten. In den  Fortbildungen werden unterschiedlichste Inhalte behandelt. Von Bauernhofgastronomie über Erlebnisbauernhof bis zur Verarbeitung von Lebensmitteln auf dem Hof reichen die Themen.

"Dem Ideenreichtum der Bauern und Bäuerinnen sind kaum Grenzen gesetzt", betonte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. Ziel sei es, den Landwirten den Aufbau von weiteren Standbeinen zu ermöglichen. Diese Diversifizierung mache Betriebe krisenfester. Bisher würden schon mehr als 60 Prozent der bayrischen Betriebe auf diese Strategie setzen.

Alle Kurse und Angebote des STMELF können ab sofort gebucht werden. (lm)
stats