Mittelständler, die Nachfolger für ihr Unternehmen suchen, können im Internet Existenzgründer finden, die möglicherweise passen. Die Suche ist auch außerhalb der Grenzen möglich. Die vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützte Unternehmensbörse „nexxt-change" ist seit kurzem für das Ausland erweitert worden. Die Datenbank enthält die Möglichkeit, direkt Kontakt aufzunehmen. Außerdem können Regionalpartner eingeschaltet werden, die vor Ort vermitteln. Die Initiatoren, zu denen unter anderem die KfW Bankengruppe und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag zählen, kooperieren nun mit der Germany Trade & Invest (GTAI) und der Nachfolgebörse der Wirtschaftskammern Österreichs. Seit dem Start von nexxt-change im Jahr 2006 konnten knapp 7.000 kleine und mittlere Unternehmen bei der Nachfolgersuche unterstützt werden. (az)
stats