Die Milch-Land GmbH aus dem thüringischen Veilsdorf wird Ausbildungsbetrieb des Jahres. Das bäuerliche Unternehmen, geführt von Silvio Reimann, wirtschaftet im Landkreis Hildburghausen zwischen Werratal und Thüringer Wald. Schwerpunkte des Geschäftsbereichs sind die Rinder- und Milchproduktion.

Reimann betonte: „Die Ausbildung junger Menschen ist aufwendig, aber diese Investition lohnt sich.“ Seit 33 Jahren bildet die Milch-Land jährlich vier Auszubildende aus. Das Unternehmen beginnt bei der Suche nach Nachwuchs ganz früh. Bereits im Kindergarten geht es los. Anschließend engagiert sich das Unternehmen an Grundschulen. Schüler der Klassen 7 bis 9 dürfen in jedem Schuljahr eine Woche lang auf dem Betrieb mitarbeiten. Die Ausbildungszahlen in der Region konnten so um 30 Prozent gesteigert werden, so Schwarz. Neben der Nachwuchswerbung leiste der Betrieb auch einen wertvollen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft. Wöchentlich würden Kindergartengruppen und Grundschulklassen eingeladen und könnten zum Beispiel im neu gebauten Melkkarussell beobachten, wie die Milch gemolken wird.

Die Ehrung für landwirtschaftliche Unternehmen, die sich für den Nachwuchs einsetzen, verleiht der DBV seit 2007 jährlich auf dem Deutschen Bauerntag. (az)
stats