Internationale Preisverleihung

Nachwuchs erhält Fördergelder

Gestern zeichnete die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) acht qualifizierte Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft mit ihrem ‚Internationalen Preis‘ aus. Fünf der Preisträger erhielten, im Rahmen der DLG-Wintertagung in Berlin, einen Fortbildungspreis, der mit jeweils 4.000 € dotiert ist. Den übrigen drei Gewinnern wurde ein Juniorpreis überreicht, in Höhe von jeweils 2.500 €. Die Auszeichnungen wurden vom DLG-Präsident, Carl-Albrecht Bartmer, und von Stefan Teepker, Vorsitzender der Jungen DLG, überreicht.

Die acht Ausgezeichneten arbeiten im In- und Ausland. Eine Doktorandin unter den acht Preisträgern trägt die russische und eine Masterstudentin die italienische Staatsbürgerschaft. Die fünf Fortbildungspreise wurden an Jakob Dehoust aus Hamburg, der als Marktanalyst bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen in Rom arbeitet, und an Christoph Hüsing aus dem niedersächsischen Bühren, der zurzeit als Masterstudent an der Hochschule Osnabrück eingeschrieben ist, verliehen. Außerdem erhielt die russische Doktorandin Palina Moleva, die an der Justus-Liebig-Universität in Gießen promoviert, sowie der Landwirt und Unternehmensberater Friedrich Stute aus dem niedersächsischen Wolfsburg einen Preis. Ebenfalls erhielten zwei Masterstudenten aus Niedersachsen eine Auszeichnung: Christoph Hüsing, der zurzeit an der Hochschule Osnabrück eingeschrieben ist, und Stephanie Wedde von der Leibniz Universität in Hannover.

Darüber hinaus erhielten drei Teilnehmer den Juniorpreis: Der Sachse Florian Eißner, Masterstudent an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg und die italienische Masterstudentin Anna Pohl, die an der Universität Salzburg und parallel dazu an der Wirtschaftsuniversität in Wien und Copenhagen studiert. Ebenfalls wurde die Absolventin der Höheren Landbauschule in Triesdorf, Carola Reiner, ausgezeichnet.

Der ‚Internationale Preis‘ wurde 1985 anlässlich der Hundertjahrfeier der DLG ins Leben gerufen. Mit dem Preis will die DLG vielversprechende Nachwuchskräfte fördern. Seit 1985 hat die DLG bereits 245 Nachwuchskräfte aus 24 Ländern ausgezeichnet. Interessierte finden die Bewerbungsunterlagen auf dieser Webseite. (has)
stats