Absolventen eines Agrarstudiums mit Führungsambitionen können sich für ein Trainee-Programm in der Geflügelbranche bewerben. Bewerbungsschluss ist Mitte März.

Die deutsche Geflügelwirtschaft unter dem Dach des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) und die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) suchen ab sofort Nachwuchskräfte für Unternehmen der Geflügelwirtschaft, die sich im Rahmen eines Trainee-Programms auf Führungsaufgaben vorbereiten wollen.

Das zehn Monate dauernde Programm besteht aus einem Seminarteil und einem Praxisteil in ZDG-Mitgliedsunternehmen. Im Seminarabschnitt des Trainee-Programms werden Managementgrundlagen wie Betriebswirtschaft, Marketing, Qualitätsmanagement und Logistik vermittelt.

Zu den Unternehmen, in denen die Trainees angestellt werden, zählen Cobb Germany, Lohmann Tierzucht, die PHW-Gruppe, Wiesenhof, die EW-Gruppe und Wimex. Die Gebühren für das Trainee-Programm werden von den Unternehmen getragen. Darüber hinaus zahlen sie den Teilnehmern ein Trainee-Gehalt.

Hochschulabsolventen mit dem Schwerpunkt Agrarwissenschaften und Veterinärwissenschaften können sich bis zum 15. März bei der DLG um einen Platz bewerben. (az)

stats