Die Forschung entlang der Wertschöpfungskette Milch ausbauen will das neue Netzwerk „FoCus - Food Chain Plus" der Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU). Untersucht werden die Zusammenhänge, die zwischen der Produktion und dem Konsum von Milch liegen und welchen Einfluss sie auf die Verbraucher haben. Ein Fokus liegt dabei auf der gesundheitsfördernden Wirkung der Inhaltsstoffe. Ziel ist die Entwicklung funktioneller Milchprodukte.

Die Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät der CAU koordiniert das Netzwerk. Daran beteiligt sind unter anderem das Max-Rubner-Institut in Kiel, das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf, das Julius Kühn-Institut in Quedlinburg, das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein sowie Unternehmen der Milch- und Futtermittelindustrie. (az)
stats