Agrarverbände entwickeln zurzeit den Rahmen für einen dreijährigen, praxisorientierten Ausbildungsgang für Lagermitarbeiter im Agrargeschäft. Geplant ist Blockunterricht, der an den Müllerschulen in Deutschland angeboten wird. Am Ende soll eine Prüfung vor der Handwerkskammer mit anerkanntem Abschluss stehen.

Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt der Müllerschulen, der Hauptgenossenschaften Baywa und ZG Karlsruhe sowie der Geno-Akademie in Hannover, das von allen einschlägigen Verbänden des Agrargewerbes unterstützt wird.

Die Geno-Akademie in Hannover bittet zusätzlich Praktiker um ihre Meinung zum aktuellen Konzept und hat dazu einen Fragebogen im Internet veröffentlicht. Antworten sind bis zu 15. November erwünscht. (az)
stats