Birgit Hinrichs, Felix Adrion und Thomas Dopichay heißen die Gewinner des Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreises 2010. Der vom VDI-Fachbereich Agrartechnik ausgelobte Preis zeichnet die Verfasser exzellenter agrartechnischer Abschlussarbeiten aus. Birgit Hinrichs von der Uni Gießen bekam das Preisgeld von 600 € für ihre Arbeit über ein Frühwarnsystem bei Schweineerkrankungen. Thomas Dopichay von der TU Braunschweig wurde ausgezeichnet für Erkenntnisse zur automatischen Fahrzeugführung in der Landwirtschaft. Felix Adrion erhielt den Preis für seine Untersuchungen an der Uni Hohenheim zur Einsatzfähigkeit eines Multigasmonitors.

Der Preis wird traditionell im Rahmen der VDI Nachwuchsförderungstagung verliehen, die dieses Jahr vor kurzem bei der Firma Rasspe Systemtechnik in Wermelskirchen stattfand. Zu einer weiteren Tagung lädt der VDI am Freitag, den 18. Juni, zur Horsch Maschinen GmbH im oberpfälzischen Schwandorf ein. Dort können sich Agrartechniker über Praxis und Perspektiven nach dem Studium informieren. Nähere Informationen gibt es im Internet. (az)
stats