Unternehmen der Geflügelwirtschaft bilden gemeinsam mit der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) Führungskräfte aus. Ziel des neu entwickelten Traineeprogramms ist es, den hohen Bedarf an Nachwuchskräften zu decken. Teilnehmen können junge Menschen, die das Wachstum der Geflügelbranche vorantreiben und gleichzeitig Verantwortung bei Aspekten des Tierschutzes und der Tiergerechtheit übernehmen wollen, so die DLG.

Das 10-monatige Traineeprogramm besteht aus einem Praxisteil in Unternehmen der Geflügelwirtschaft und aus einem Seminarteil, der durch die DLG-Akademie in Frankfurt und das Institut für Agribusiness in Gießen organisiert wird. Die Trainees sollen Erfahrungen entlang der gesamten Produktionskette sammeln können, die von der Züchtung über Brütereien, Geflügelfarmen und Veterinärlabore bis zum Schlachthof reichen. Zu den Seminarinhalten gehören Marketing, Produktionsplanung und Verkauf sowie Unternehmensführung, Personalmanagement, Recht und Steuern. Bewerbungsvoraussetzung ist ein Abschluss in den Agrar- oder Veterinärwissenschaften oder ein Fachschulabschluss mit Berufserfahrung in der Geflügelbranche. Weitere Informationen gibt es im Netz. Bewerbungen können bis zum 15. Juli eingereicht werden. Das Programm startet am 29. August. (az) 
stats