Zusammen mit verschiedenen Thüringer Kooperationspartnern und mehreren landwirtschaftlichen Großbetrieben soll das praxisorientiertes Studium "Nachhaltige Landwirtschaft" für zukünftige Eigentümer und Führungskräfte in der Landwirtschaft entstehen.

Abgedeckt werden die Schwerpunkte Betriebsführung, Pflanzenproduktion, Tierproduktion sowie Naturschutz und Umwelt. Für den Bachelorstudiengang sind sieben Semester geplant, für den darauf aufbauenden Master drei Semester.

Laut der Fachhochschule Erfurt führte die hohe Nachfrage bei Führungskräften in der Landwirtschaft sowie bei Weiterverarbeitungsbetrieben zur Gründung des Studiengangs.

Die Finanzierung ist nach Mitteilung der Hochschule aber noch offen. Der Fachbeirat muss das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur überzeugen. "Der Fachbeirat ist sich sehr wohl bewusst, dass es Qualität nicht zum Nulltarif gibt", so Gründungsbeauftragter Bernd Becker. (az)
stats