Neue Räume für die Forschung.
-- , Foto: HAW Hamburg
Neue Räume für die Forschung.

Das Lebensmittel-Technikum besteht aus zwei Testräumen, einem Projektraum, Spülküche und Lagerraum. Dort werden in Zukunft Versuche, Experimente und Forschung aus den Bereichen Ökotrophologie und Verfahrenstechnik durchgeführt und Studierende des Masterstudiengangs Food Science ausgebildet.

Unter anderem können hochrelevante Energieverbrauchsmessungen an unterschiedlichen Haushalts- und Großküchengeräten durchgeführt werden. Im Rahmen von studentischen Projekten und Lehrveranstaltungen werden Grundlagen für einheitliche Normen für Energieeffizienz hinsichtlich des ausgerufenen Klimaschutzziels erarbeitet.

Zudem ist es möglich, industrielle Prozesse in der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung in kleinem Maßstab nachzustellen. Das sind zum Beispiel Backvorgänge, Eiscremeherstellung oder Röstprozesse von Kaffee. Damit bietet das Lebensmittel-Technikum den Studierenden im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen einen Einblick in die Praxis. (az)
stats