Universitäten und Fachhochschulen sollen nach den Vorstellungen der niedersächsischen Landesregierung enger zusammenwachsen. Im Fokus steht die Doktorandenausbildung. Ein neu ausgestattetes Förderprogramm will die Kooperationen von Universitäten und Fachhochschulen mit bis zu 5 Mio. € stärken.

Die Hochschulen sollen gemeinsame Anträge stellen, erklärt die niedersächsische Wissenschaftsministerin Professorin Johanna Wanka. Ziel ist es, die Forschungsschwerpunkte der niedersächsischen Hochschulen weiterzuentwickeln und den wissenschaftlichen Nachwuchs an das Land zu binden. Dazu werden bis zu 75 Stipendien vergeben. Die Doktoranden erhalten über drei Jahre monatlich bis zu 1.500 € sowie Kinder- und Auslandszuschüsse. Hochschulen mit Promotionsprogrammen können sich noch bis Ende Januar 2012 bewerben. (az)
stats