„Die Branche braucht Sensibilität und Kreativität, um ihr Plus als Arbeitgeber nicht zu verspielen”, fasst Thomas Fisel, Leiter des Traineeprogramms Ökolandbau, die Beweggründe zusammen. "Organic Professionals 3.0" ist eine Mischung von elfmonatigem Praxistraining im Betrieb mit vier überbetrieblichen Seminarwochen und E-Learning-Angeboten.

Das Programm bietet den Absolventen geballtes Wissen und die Möglichkeit, das Gelernte im Betrieb gleich auszuprobieren und umzusetzen. Gewollt ist zudem die Vernetzung der Trainees mit anderen Fachkräften über die ganze Wertschöpfungskette hinweg. So entwickelt sich ein Kontakt- und Beziehungsnetzwerk, das auch für die Unternehmen hoch attraktiv ist.

Die Anmeldefrist für interessierte Ausbildungsunternehmen beginnt im März. Das Traineeprogramm Ökolandbau besteht seit 2002 und hat mehr als 240 Absolventen hervorgebracht, die beinahe vollständig weiterhin in der Biobranche aktiv sind.  (hed)
stats