Die Vielfalt der sächsischen Pflanzenwelt in Kombination mit einem Einblick in die aktuelle Forschung bietet am 12. und 13. August das Julius-Kühn-Institut (JKI) in Quedlinburg. Fünf Lehr- und Forschungseinrichtungen aus Sachsen-Anhalt präsentieren unter der Federführung des Julius-Kühn-Instituts dort gemeinsam ihre Arbeiten zur Biodiversität, zur Bedeutung von Wiesen und Säumen sowie zum Nutzen von Kulturpflanzen-Genbanken. Neben allgemeinverständlichen Fachvorträgen steht am 13. August der Projekttag „Schüler fragen Wissenschaftler“ auf dem Programm. Weitere Informationen gibt es im Internet.
 
Die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung zum „Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt 2010“ hat der Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, übernommen. (az)
stats