Im Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) findet ab 4. April die interaktive Ausstellung „Phänomenale Welten" statt. Gezeigt werden naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge. Statt Ruhe herrscht während der Veranstaltung nach Darstellung der Aussteller eine Dynamik. Besucher können mithilfe der 25 interaktiven Exponate erstaunliche, naturwissenschaftliche und technische Phänomene unmittelbar ausprobieren und erleben.

Die Exponate sind selbsterklärend und sprechen Spieltrieb und Verstand gleichermaßen an. Die Besucher können sich von „Hohl- und Zerrspiegeln" in ihren Bann ziehen lassen oder am „Wirbelzylinder" die Fliehkräfte und die Rotationsgeschwindigkeit beobachten. An der Station „Schwebeball" kann man erleben, warum der Ball nicht wegfliegt, sondern schwebt und so mehr über den Auftrieb erfahren. Die Station „Elektrische Flöhe" zeigt, wie elektrische Spannung entsteht. Die Ausstellung ist von Mittwoch bis Sonntag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Leea zu erleben. (az)
stats