Das Bundesagrarministerium (BMELV) und der Bundesrat kooperieren bei einem neuen Planspiel für Jugendliche und junge Erwachsene. Schulklassen erhalten die Möglichkeit, den Lauf einer Gesetzgebung unter Beteiligung von Regierung, Öffentlichkeit, Interessengruppen und Ländern durchzuspielen. Das Planspiel wird ab September 2013 regelmäßig angeboten.

Am Ende steht die Pressekonferenz

An einem Beispiel aus dem Tierschutz wird die Erarbeitung eines Gesetzentwurfs im Ministerium nachempfunden. Dazu schlüpfen die Schüler in verschiedene Rollen wie zum Beispiel Vertreter des Ministeriums, Schweinezüchter oder auch Funktionäre von Tierschutz- und Handelsverbänden. Im Rampenlicht des BMELV-Pressesaals werde bei einer abschließenden "Pressekonferenz" der Gesetzentwurf auch der Öffentlichkeit präsentiert.
 

Positionen der Bundesländer

Die Schüler bekommen in dem Planspiel zudem die Gelegenheit, die Positionen einzelner Bundesländer einzunehmen. Im Plenarsaal des Bundesrats stellen sie Änderungsentwürfe vor, über die anschließend abgestimmt wird. Anmeldungen von Gruppen sind über das BMELV möglich. (bhe)
stats