Die Universität Kassel unterstützt Arbeiten zu einer nachhaltigen Lebensmittelerzeugung und Ernährung. Bewerbungen um den mit 5.000 € dotierten Förderpreis sind bis zum 1. September möglich. Der von dem Entsorgungsunternehmen Fehr GmbH aus Lohfelden gestiftete Preis der Ernährungskultur legt in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die Rolle der Ethik in der Ernährung. Eingereicht werden können bei der Uni Kassel Projekte oder wissenschaftliche Arbeiten, die das Thema Mensch-Tier-Gesellschaft unter diesem Aspekt beleuchten. Zugelassen sind Teams und Einzelpersonen. Die Jury erwartet eine Kurzfassung des Projekts und einen deutlichen Bezug zur Nachhaltigkeit. Ausdrücklich erwünscht sind neben Praxisbeispielen auch wissenschaftliche Arbeiten. Die Bewerbungsfrist endet am 1. September. (az)
stats