Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisieren eine zweiwöchige Fortbildung in Russland. Vorher findet ein Vorbereitungsseminar statt.

Die Teilnehmer lernen während des Aufenthaltes die Region Sibirien und deren wirtschaftliches Potenzial kennen. Sie knüpfen Kontakte zu einheimischen Unternehmen. Russische Experten vermitteln die interkulturellen Besonderheiten Russlands und informieren über die Unternehmenskultur und den russischen Markt.

Die Kosten werden zum Teil von der russischen Regierung getragen. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH koordiniert das Projekt im Auftrag des BMWi in Deutschland.

Die Fortbildung findet vom 7. bis 19. September 2014 in der sibirische Hauptstadt Nowosibirsk, in Barnaul, Kemerowo, Krasnojarsk, Omsk und Tomsk statt. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Juli 2014 bei der GIZ möglich. (az)
stats