1

Ein Konzept für einen Schüler-Informationstag zum Thema Biomasse der Universität Hohenheim wird vom Bundesforschungsministerium mit 10.000 € gefördert. Am 23. Juli können Schüler auf der Versuchsstation Lindenhof der Universität selbst Biodiesel, Lampenöl oder Kerzen aus Öl herstellen, berichtet der Informationsdienst Wissenschaft (IDW). Außerdem erhalten sie Einblick in Deutschlands erste Forschungsanlage Biogas. Sie können berechnen wie viele Tiere im Stall stehen müssen oder wie groß eine Anbaufläche für Pflanzen sein muss, um eine gewisse Menge an Bioenergie zu produzieren. Neben dem aktuellen Forschungsstand soll den Schülern auch das Spannungsfeld von Energie- und Ernährungssicherung näher gebracht werden. Lehrer erhalten zur Vorbereitung des Informationstages spezielle Unterrichtsmappen. Am Nachmittag soll die Forschungsanlage für die Öffentlichkeit geöffnet werden.

Gefördert wird der Informationstag, da das Bundesforschungsministerium unter dem Motto „Alltagstauglich?“ im Wissenschaftsjahr 2009 Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen aufgefordert hat, Ideen für eine öffentlichkeitswirksame Vermittlung von wissenschaftlichen Themen vor allem für Schüler zu entwickeln. Das Bundesforschungsministerium trägt mit dem Wissenschaftsjahr 2009 – Forschungsexpedition Deutschland zu den Jubiläen 60 Jahre Gründung der Bundesrepublik und 20 Jahre Mauerfall bei. Träger des Wissenschaftsjahres sind die Initiative Wissenschaft im Dialog (WID), die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die Robert-Bosch-Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wirtschaft. (ED)

stats