Mit dem Verhältnis von landwirtschaftlicher Produktion und Biodiversität befasst sich das diesjährige Agrarforum in Soest. Die Veranstaltung soll Denkanstöße liefern.

Unter dem Motto „Biodiversität und landwirtschaftliche Produktion - ein Widerspruch?" diskutieren am 11. Januar in Soest Referenten aus Wissenschaft, Verwaltung und Naturschutzverbänden darüber, wie landwirtschaftliche Produktion und biologische Vielfalt besser in Einklang gebracht werden können. Die Diskussionen sollen neue Anregungen und Erkenntnisse zu dem Problemfeld liefern. Erstmals sollen in diesem Jahr auch Ideen und Beiträge von Studierenden des Fachbereichs in Form von Postern zur Diskussion des Themas beitragen.

Anmeldungen sind bis zum 7. Januar beim Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen möglich. Das Programm ist online abrufbar. (az)
stats