Seit mehr als 20 Jahren nutzen junge Nachwuchskräfte das DLG-Traineeprogramm als Sprungbrett in Führungspositionen des Agribusiness sowie in landwirtschaftliche Unternehmen. Das Programm besteht aus Seminar- und Praxiswochen und dauert rund neun Monate. Während der Seminarwochen wird den Teilnehmern praxisorientiertes Managementwissen durch professionelle Trainer aus Unternehmen der Agrarbranche vermittelt. Das Traineeprogramm richtet sich an Nachwuchskräfte, die bereits ein Studium als Bachelor oder Master abgeschlossen haben oder über einen Fachschulabschluss mit Berufserfahrung verfügen.

Bewerbungen für 2016/17 noch möglich

Die Unternehmenspraktika können von den Teilnehmern aus einem umfangreichen Pool von Spitzenunternehmen der Landwirtschaft sowie des vor- und nachgelagerten Bereichs (Pflanzenschutzindustrie, Landmaschinenindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Zuchtunternehmen, Banken, Beratungsunternehmen, Landhandel etc.) ausgewählt werden.

Aktuell können noch Bewerbungen für den Ende August startenden Jahrgang 2016/2017 eingereicht werden. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt. Die Bewerbungsphase endet mit der Besetzung des letzten Traineeplatzes. (az)
stats