Finanzielle Unterstützung für Weiterbildungen gewährt die Stiftung für Begabtenförderung der Deutschen Landwirtschaft. In der vergangenen Woche wurden fast 150 Stipendien an junge Berufstätige der Agrarwirtschaft vergeben, teilt der Deutsche Bauernverband (DBV) mit. Über die Stipendien werden in diesem Jahr berufsbezogene Persönlichkeitsbildungen, die Teilnahme an Bauern- und Unternehmerschulungen (bus-Kurse) sowie Praktika in Australien und Neuseeland gefördert. Insgesamt werden mehr als 100.000 € ausgeschüttet. Die Mittel stammen aus Zuwendungen des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMELV), der Landwirtschaftlichen Rentenbank sowie aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Ziel der Stiftung ist es, möglichst viele junge Berufstätige in den „14 Grünen Berufen" bei Weiterbildungsmaßnahmen zu unterstützen. Wer jünger als 30 Jahre ist und einen guten Berufsabschluss vorzuweisen hat, kann sich bis Ende Oktober 2011 für die nächste Förderrunde bei der Stiftung Begabtenförderung bewerben. (az)
stats