Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt Stipendien für die renommierte Harvard Kennedy School of Government. Ein herausragender Abschluss ist Voraussetzung.
 
Wer Bestnoten und Ambitionen auf eine Führungsposition hat, sollte sich um das McCloy-Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes bewerben. Es ermöglicht hochqualifizierten Studierenden ein zweijähriges Masterstudium für künftige Führungskräfte an der Harvard Kennedy School. Ziel des Programmes ist die Qualifizierung für öffentliche und internationale Organisationen sowie die Förderung der transatlantischen Verständigung.
 
Das Studienfach spielt für die Vergabe des Stipendiums keine Rolle. Jedoch sollte Interesse an einer verantwortungsvollen Position im öffentlichen Sektor vorhanden sein. Das Stipendium deckt die Studiengebühren und zusätzlich Lebenshaltungskosten in Höhe von 1.900 US-Dollar pro Monat ab. Zur Wahl stehen verschiedene Master-Programme mit erheblichen Unterschieden in den Anforderungen und in der Gestaltungsfreiheit.
 
Finanziert wird das Programm durch die Harvard University, den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Bundeswirtschaftsministerium, die Haniel Stiftung und den McCloy Alumni Fonds. Für den Jahrgang 2013 können sich Interessierte noch bis zum 1. November bewerben. (az)
stats