1

Der Masterabschluss scheint für Studenten der Agrardisziplinen erste Wahl zu sein. Der Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen hat rund 400 Studienanfänger der Bachelorprogramme im Wintersemester 2007/08 zu ihren Studienplänen befragt. Davon gaben 70 Prozent an, sie wollten sowohl den Bachelor- als auch den Masterabschluss erreichen. Nur 6 Prozent wollen nach dem Bachelor nicht mehr studieren. Die übrigen 24 Prozent sind unsicher. Von den Studenten, die im Bachelor „Agrarwissenschaften“ eingeschrieben sind, streben 38 Prozent den Master „Nutztierwissenschaften“, 20 Prozent „Agrarökonomie“ und 14 Prozent „Pflanzenproduktion“ an. (sta)
stats