Immer mehr Studenten entscheiden sich für ein Studium oder Praktikum im Ausland. Über 28.000 Studenten zog es im Hochschuljahr 2008/09 mit dem Erasmus-Förderprogramm ins europäische Ausland. Das ist ein Zuwachs von etwa 6 Prozent. Nach der neuesten Statistik des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) nutzten damit etwa 1,5 Prozent der eingeschriebenen deutschen Studenten das Erasmusprogramm.

Von den etwa 28.000 beim DAAD zusammen erfassten Studenten der Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin nahmen knapp 350 Studenten den Erasmus-Mobilitätszuschuss, der monatlich bis zu 363 € betragen kann, in Anspruch. Im Ländervergleich nimmt Deutschland Platz zwei hinter Frankreich und vor Spanien ein. Beliebtestes Zielland war Spanien. (az)
stats