Auf dem Versuchgelände für Solar- und Bewässerungstechnik in Witzenhausen findet vom 31. Mai bis 8. Juni die diesjährige Summer School statt. Das Thema ist Solartechnik in Entwicklungsländern. Es soll untersucht werden, wie mit Hilfe der Sonne Felder bewässert, Lebensmittel verarbeitet sowie Arbeitsplätze geschaffen werden können. Das Projekt organisiert das Fachgebiet Agrartechnik des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel zusammen mit dem Deutschen Institut für Tropische und Subtropische Landwirtschaft (DITL). Alumni aus Afrika, Asien und Südamerika werden sich während der Summer School austauschen und innovative Forschungsvorhaben diskutieren. Ein weiteres Vorhaben ist es internationale Kooperationen zu fördern. Gefördert wird das Projekt vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). (az)
stats