Unter dem Motto „Von Experten für Experten!“ befassten sich Wissenschaftler mit der Risikobewertung in der Lebensmittelsicherheit. Sie nahmen zwei Wochen an einer Summer School teil.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) veranstaltete dieses Jahr zum ersten Mal eine Summer School. Aus verschiedenen europäischen und asiatischen Ländern kamen 33 Wissenschaftler aus zumeist staatlichen Einrichtungen. Im Mittelpunkt stand das Thema Risikobewertung und –kommunikation in der Lebensmittelsicherheit.

Nach einer Woche voller Vorlesungen zu den Themen Risikocharakterisierung, Gefahren- und Expositionsabschätzung und Risikokommunikation konnten die Wissenschaftler sich in Workshops mit Themen wie EHEC in Sprossen befassen. Der Kurs dient aber auch zur Vernetzung und zum Austausch. Das Programm soll den Wissenschaftlern helfen eigene Institutionen zur Risikobewertung in ihren Heimatländern auf- oder auszubauen.

Geplant ist die Summer School jährlich mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten abzuhalten. (ah)
stats