Die Konkurrenz um landwirtschaftliche Nutzfläche nimmt zu. Auf einer Tagung des Landwirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel diskutieren Fachleute diese Entwicklung. Unter dem Titel „Nachhaltige Landnutzung - Konkurrenzen um eine knappe Ressource" analysieren Wissenschaftler, Politiker und Vertreter von Interessenverbänden am 23. September in Kiel die vielfachen Nutzungsansprüche an die landwirtschaftliche Fläche. Die Teilnehmer diskutieren über Wege zu einer besseren Vereinbarkeit der verschiedenen Ansprüche und den Bedarf an Entscheidungs- und Regelungsmöglichkeiten. Weitere Informationen und das Tagungsprogramm sind im Internet abrufbar. Anmeldungen sind noch bis zum 1. September möglich. (az)
stats