In Thüringen hat die Antragsfrist auf Unterstützung von Bildungsmaßnahmen für die Land- und Forstwirtschaft begonnen. In der neuen Förderperiode bis 2020 stehen dafür insgesamt 4 Mio. € zur Verfügung. Betriebsinhaber und Beschäftigte der Land- und Forstwirtschaft können für Weiterbildungsmaßnahmen Zuschüsse von bis zu 70 Prozent erhalten.

„Investitionen in berufliche Bildungsmaßnahmen sind eine Investition in die Zukunft. Das gilt umso mehr für die Bereiche der Land- und Forstwirtschaft“, erklärt Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller.

Besonders im Fokus stehen Vorhaben zum ökologischen Landbau und Bildungsmaßnahmen, die sich ausschließlich an Auszubildende richten. Hier wird Keller zufolge ein erhöhter Fördersatz von 90 Prozent gewährt. (az)
stats