In Demonstrationsbetrieben sollen Maßnahmen zum Tierschutz getestet werden, die über den aktuellen Standard hinausgehen.

Mit Mitteln des Bundeslandwirtschaftsministeriums soll experimentiert werden und vor allem geht es um den Aufbau eines Netzwerkes, dass als Kompetenzzentrum die Demonstrationsbetriebe mit der Einführung eines optimierten Managements begleitet. Während der gesamten Projektlaufzeit werden dort Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Für dieses Projekt wurde jetzt die Bietergemeinschaft FiBL Projekte GmbH und der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) ausgesucht. (az)

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

stats