Mehr als  2.000 junge Menschen beginnen dieses Jahr eine Ausbildung in den grünen Berufen. Für einen guten Start und einen positivern Verlauf der Ausbildung für alle Beteiligten gibt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen Tipps.

Die Berater weisen darauf hin, dass die jungen Leute zum Start der Ausbildung neugierig auf den Betrieb und die Ausbildungsinhalte sind, aber auch unsicher und ängstlich sein können. „Diese Situation muss der Ausbilder auffangen", betont die Kammer. Wichtig sei, dass der Ausbilder sich Zeit nimmt, um den Betrieb vorzustellen und die Inhalte der Ausbildung zu besprechen.

Die Kammerberater fordern Ausbilder außerdem auf, Erfolge und Fortschritte aufzeigen und bewusst Anerkennung und Lob auszusprechen. Im Falle von Fehlern sei es wichtig, daraus zu lernen. Schließlich gehe es darum, so die Kammer, dass „die Ausbildung sowohl Ausbildern als auch Auszubildenden Spaß macht." Auf der Seite der Kammer Niedersachsen sind hierzu einige Tipps zu finden. (bhe)
stats