Der US-amerikanischen Landwirtschaftsminister Tom Vilsack will die internationale Forschung und die Lehrkapazität im eigenen Land fördern. 23 Institute in 19 US-Staaten erhalten mehr als 3,3 Mio. US-$ (rund 2,3 Mio. €), berichtet das US-Landwirtschaftsministerium. Mit den finanziellen Mitteln sollen Projekte unterstützt werden, die die Inhalte der Lehrpläne international ausrichten, den Dozenten Aufenthalte auch außerhalb der USA ermöglichen und weltweite Forschungspartnerschaften stärken. Außerdem sollen vermehrt Technologien aus dem Ausland in den USA genutzt werden. Durch diese Finanzspritze will Vilsack auch die Wettbewerbsfähigkeit der amerikanischen Hochschulen aufrecht erhalten. (az)
stats