Weiterbildung

Ukraine verstehen

Wer berufsbegleitend seine Ukraine-Kenntnisse ausbauen möchte, kann sich um eine Fortbildung an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) bewerben. Die Weiterbildung vermittelt Berufstätigen Wissen rund um das osteuropäische Land. Das dient als Grundlage für den Aufbau eines Netzwerkes und den möglichen Start gemeinsamer Projekte. 


„Ukraine Calling“ wird von der Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung und der Deutschen Assoziation der Ukrainisten durchgeführt. Es richtet sich an Mitarbeiter deutscher und internationaler Organisationen in der Politik, der Wirtschaft oder Verwaltung.


Die Initiative „Ukraine-Calling“ läuft in drei Phasen ab und umfasst insgesamt zehn Tage. Im Juni gibt es ein Seminar, im September eine Exkursion in die Ukaine und im November Workshops, um ein Netzwerk zu knüpfen. 


Die Kosten für die Veranstaltungen, Seminarunterlagen, Unterkunft, Verpflegung während der Seminare und den Flug nach Kiew übernehmen die Veranstalter. Bewerben können sich Mitarbeiter in verantwortungsvollen Positionen, die ein konkretes Projekt mit Ukraine-Bezug realisieren wollen. Bewerbungen können bis zum 31. März eingereicht werden. (kbo)


stats