Wettbewerb

Umweltschonende Ideen gesucht

‚Weiterdenken‘ – so lautet das diesjährige Motto des Wettbewerbs um den Bundespreis für Ecodesign. Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Umweltbundesamt (UBA) vergeben den Preis in vier verschiedenen Kategorien: In der Kategorie ‚Nachwuchs‘ steht der Wettbewerb Studierenden, Absolventinnen und Absolventen offen.

Die Nachwuchspreise sind mit jeweils 1.000 € dotiert. In der Kategorie ‚Produkt‘ werden auf dem deutschen Markt erhältliche Produkte sowie Prototypen mit Marktreife prämiert. Zukunftweisende Konzepte, Studien und Modellprojekte können in der Kategorie ‚Konzept‘ eingereicht werden, Dienstleistungen und Systemlösungen in der Kategorie ‚Service‘. Interessierte können sich bis zum 27. April 2015 bewerben.

Gesucht werden Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, die durch ihre ökologische und gestalterische Qualität überzeugen und einen nachhaltigen Konsum fördern. Der gesamte Lebenszyklus eines Produktes - von der Rohstoffgewinnung über die Produktion, Distribution und Nutzung bis hin zur Verwertung oder Entsorgung - wird berücksichtigt. Neben Fragen des Energieverbrauchs und eines verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen, steht ebenso die Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit der Produkte im Vordergrund.

Die Preisträger werden bei der Preisverleihung im Bundesumweltministerium am 23. November 2015 geehrt und in einer Wanderausstellung auf Messen und in Museen präsentiert. Die Ausstellung der Preisträger des vergangenen Jahres wird am 16. März 2015 in Ludwigsburg eröffnet. Begleitend zur Ausstellung finden Workshops und Veranstaltungen statt.

Seit 2012 wird der Bundespreis Ecodesign jährlich vom Bundesumweltministerium (BMUB) und dem Umweltbundesamt (UBA) in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) vergeben. (has)
stats