Die Universität Göttingen wird ihr Angebot für Studierende um ein neues Lern- und Studienzentrum erweitern. Im Wintersemester 2011/12 sollen auf dem Gelände des Zentralcampus 750 Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Für Studierende mit Kindern und Studierende mit Behinderungen werden ein Teil der Räume den besonderen Bedürfnissen angepasst. Wie die Universität mitteilt, werden die Gesamtkosten für den Neubau von 8 Mio. € sowie die jährlichen Kosten für Unterhalt und Wartung aus Studienbeiträgen finanziert.

Das Lern- und Studienzentrum soll mit seiner modernen, technischen Ausstattung die Arbeitsmöglichkeiten am Campus erweitern. Geplant sind schallgedämmte Räume, die unter anderem mit Computern, Whiteboards und Beamern ausgestattet sind. Spezielle Gruppen- und Einzelarbeitsplätze sollen dafür sorgen, dass sich diskutierende Lerngruppen und Studenten in Stillarbeit nicht beeinträchtigen. (sk)
stats