Junge Studenten dürfen selbst experimentieren
-- , Foto: IdeenExpo
Junge Studenten dürfen selbst experimentieren

Die IdeenExpo auf dem Messegelände Hannover öffnet vom 24. August bis 1. September wieder ihre Türen. Unter dem Motto „Deine Ideen verändern“ sollen junge Menschen Naturwissenschaften und Technik auf anschauliche Weise vermittelt bekommen. Herzstück der Expo sind die vielen hundert Exponate der ausstellenden Unternehmen, Verbände, Schulen und Hochschulen zum Thema Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Experimente selber durchführen

Die Besucher sollen hier zum Mitmachen und Anfassen animiert werden, um die verschiedenen wissenschaftlichen Themengebiete besser kennen zu lernen. Erstmalig gibt es dieses Jahr auch Ideenpfade. Ein Netz aus farbigen Linien soll die verschiedenen Forschungsthemen neu in Verbindung bringen.

Entlang der Pfade kann selbst experimentiert und geforscht werden. Außerdem gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Schüler und Studenten Informationen und Tipps rund um das Thema Bewerbung, Arbeitswelt und Studium zu sammeln. Dies wird sowohl in Form von Vorträgen, als auch in kurzen Workshops angeboten.

Um die Wette gesät

Auch Unternehmen aus dem Agrarbereich sind auf der Expo zu finden. Unter den Ausstellern wird unter anderem auch die KWS Saat AG anzutreffen sein. Hier können Besucher an großen interaktiven Stellwänden verschiedenen Saatgutsorten kennen lernen oder hoch zu Traktor und per iPad um die Wette säen.

Das Niedersächsische Kopetenzzentrum Ernährungswirtschaft (NieKE) stellt zusammen mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) Exponate aus der Lebensmitteltechnik vor, wie zum Beispiel eine Aufschlagmaschine für Eier.

Claas möchte junge Schüler auch für die Landtechnik begeistern. Hierfür soll mit Hilfe eines Traktors demonstriert werden, welche modernen Messtechniken es in der Landwirtschaft gibt. In den vorderen Teil des Traktors wird eine Plattform montiert über die der Druck gemessen werden kann. Die Schüler können hautnah erfahren, wie hoch der Druck ihres eigenen Körpers ist. Auch die physikalischen Hintergründe werden erklärt.

Die IdeenExpo verzeichnete 2011 über 310.000 Besucher und habe damit die Größenordnung der CeBIT erreicht. Durch die Kombination von fundierter Wissensvermittlung und hohem Spaßfaktor begeistert das Event eine große Anzahl von jungen Menschen. (bhe)
stats