Unter dem Motto „Aspekte zum Management von Milchkühen und Ansätze zur Verbesserung der Fruchtbarkeit" veranstaltet die Hochschule Anhalt in Bernburg am 3. und 4. Mai 2013 den 6. Mitteldeutschen Rinderworkshop.  

Der Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung bietet interessierten Fachleuten die Möglichkeit zum Austausch über wissenschaftliche Erkenntnisse und Ergebnisse aus der Praxis, teilt die Hochschule mit.

Die Referate und Vorträge umfassen Themen wie „Perspektiven der Milchproduktion in Mitteldeutschland", „Die Milchkuh im Blick: mehr Tierwohl durch Sehen - Verstehen - Handeln und deren Auswirkungen" oder „Fettsäuremuster im Haar als Marker für den Gesundheitsstatus und die Fruchtbarkeit der Milchkühe". Die Vorträge haben das Ziel ein differenziertes Bild der aktuellen Situation und Impulse zur Weiterentwicklung auf diesem Gebieten zu geben.

Der zweitägige Workshop, der im Kloster der Hochschule Anhalt in Bernburg stattfindet, richtet sich vorwiegend an Tierärzte und Landwirte aus dem Bereich der Milchproduktion. Nach Mitteilung der Hochschule sind aber auch Mitarbeiter wissenschaftlicher Einrichtungen, von Beratungs- und Zuchtunternehmen sowie aus der Verwaltung angesprochen.

Weiter Informationen zum Veranstaltungsprogramm hält die Hochschule im Internet bereit. (az)

stats