Die Fulbright-Kommission vergibt Reisestipendien für einen Studienaufenthalt in den USA. Bewerbungen können noch bis zum 20. Januar eingereicht werden. Gefördert werden Studierende oder Graduierte der Universitäten und Fachhochschulen, die im Herbst an einer amerikanischen Gastuniversität ihr Fachgebiet vertiefen möchten. Das Stipendium umfasst die Reisekosten, Versicherungen und die Beantragung eines Visums. Grundsätzlich stehen die Stipendienprogramme allen Fachgebieten offen. Um die Reisestipendien können sich Interessenten mit deutscher Staatsbürgerschaft und Bachelor-Abschluss bewerben. Die Unterlagen sollten eine überzeugende Darstellung des Studienvorhabens enthalten und aufzeigen, was der Stipendiat oder die Stipendiatin selbst zum deutsch-amerikanischen Kulturaustausch beitragen kann. Die Bewerbung kann noch bis zum 20. Januar bei den Akademischen Auslandsämtern eingereicht werden. Dort erfolgt auf Wunsch eine vorherige Beratung. Die Auswahlkandidaten werden zu einem Vorbereitungsseminar vom 17. bis 19. März 2012 nach Berlin eingeladen. (az)
stats