Erwartungen formen die Wirklichkeit - wie in der griechischen Sage von Pygmalion und Galatea, hier in der Darstellung von Auguste Rodin.
IMAGO / Reichwein
Erwartungen formen die Wirklichkeit - wie in der griechischen Sage von Pygmalion und Galatea, hier in der Darstellung von Auguste Rodin.

Einfach dem Team vertrauen und schon stimmt die Leistung? Ganz so einfach ist es nicht. Zwar wird der Pygmalion-Effekt, nach dem die Erwartungshaltung die Performance beeinflusst, häufig kritisiert. Aber in der Forschung lassen sich seine Ergebnisse reproduzieren – also muss was dran sein.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats