Der Karrieretag der agrarzeitung (az) ist in Bonn auf eine breite Resonanz gestoßen. Etwa 150 Interessierte sind der Einladung heute gefolgt.

Studentinnen und Studenten der Agrarwissenschaften informieren sich am heutigen Mittwoch an der landwirtschaftlichen Fakultät in Bonn über ihre Zukunftschancen. Unternehmen aus der Branche präsentierten sich dort mit Kurzvorträgen, darunter der Fleischverarbeiter Westfleisch, der Agravis-Konzern sowie der Landmaschinenhersteller Claas. An Ständen gab es für Interessierte die Möglichkeit, Gespräche über offene Stellen zu führen sowie Möglichkeiten für Praktika oder Traineeprogramme auszuloten. 

Einen Gegenpol zu den Profiunternehmen setzte Katrin Ivanov-Below. Sie stellte vor, welches "Rüstzeug" Hofgründer mitbringen sollten. Ihre Antwort: Optimismus, Durchhaltevermögen, Idealismus und das Wissen, das zu tun, was man auch tatsächlich machen möchte. Das sollte aber in jedem Aufgabengebiet angestrebt werden, lautete die Botschaft in Bonn. (hed)
stats