Bildungspolitik

Bund will Bildung finanzieren

Ob sich der Bund künftig finanziell an der Bildungspolitik beteiligen kann, darüber muss der Bundesrat noch entscheiden. Der Bund der Deutschen Landjugend sieht durch eine Beteiligung des Bundes Chancen. Die Bildungsstruktur im ländlichen Raum sei marode.

Der Bundestag hat sich jüngst für eine Lockerung des Kooperationsverbots von Bund und Ländern in der Bildungspolitik ausgesprochen. Sollte das Kooperationsverbot aufgehoben werden, könnte der Bund die Länder finanziell unterstützen. Nach dem Willen der Bundesregierung soll eine Grundgesetzänderung Voraussetzung für eine Milliardenhilfe des Bundes für digitale Technik und Lerninhalte sein. Dieser Grundgesetzänderung stehen die Länder allerdings kritisch gegenüber. Ob der Bundesrat zustimmt, ist demnach offen. Der Bund der Deutschen Landjugend bringt sich bereits in Position. Die Gesetzesänderung sei „eine wichtige Weichenstellung für die Ausbildung junger Menschen“. Die Bildungsinfrastruktur im ländlichen Raum bezeichnet der Verband als marode. Neben aktueller Technik müsse in die Ausbildung von Lehrenden investiert werden.
Themen:
Bildungspolitik

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats