In viehstarken Regionen in Niedersachsen ist die Umsetzung des neuen Düngerechts ein wichtiges Thema. Kammer und Landvolk suchen Teilnehmer, die bereit sind für ein paar Stunden in die Rolle des Landwirtschaftsministers oder Betriebsleiters zu schlüpfen.

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium will mit einem Strategiespiel zum neuen Düngerecht verschiedene Szenarien proben. Daran können 60 Teilnehmer mitwirken, die sich in Teams aus drei bis fünf Personen aufteilen sollen. Diese Teams schlüpfen beispielsweise in die Rolle eines landwirtschaftlichen Betriebs, Lebensmittelhändlers, Umweltschützers oder Landwirtschaftsministers. Bauämter oder andere gesellschaftliche Akteure, die nicht als eigene Gruppe im vertreten sind, werden von einer zehnköpfigen Spielleitung simuliert.

Über eine Internetplattform verhandeln die Parteien miteinander, fällen Entscheidungen und können auf diese Weise die Folgen ihres Handelns erleben.

Kostenlose Teilnahme

Die Teilnahme am Planspiel ist kostenlos und setzt keine Spezialkenntnisse voraus. Das Spiel wird vom 9. bis 11. November an der Berufsbildenden Schule am Museumsdorf in Cloppenburg durchgeführt.

Das Projekt wird von der Göttinger Sozialwirtin Gerlinde Wiese geleitet und in Zusammenarbeit mit dem Landvolk Niedersachsen und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführt.

Das Planspiel wurde mit finanzieller Unterstützung durch die Landwirtschaftliche Rentenbank an der agrarwissenschaftlichen Fakultät der Göttinger Universität entwickelt und dort mit Studierenden getestet. Mittlerweile fördert das niedersächsische Landwirtschaftsministerium das Projekt. Im Mai fand das Spiel bereits in Rothenburg in Niedersachsen statt.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats