Förderpreis

Messeveranstalter belohnt „Mehr Bio für morgen“


Die Bewerbungsfrist für den Förderpreis der Biomessen geht in die heiße Phase. Noch bis zum Ende des Monats können sich Bewerber ins Spiel bringen.

Der Förderpreis für Biomessen wird in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird an Unternehmen, Initiativen, Vereine, Institutionen, Einzelpersonen oder Projekte verliehen, die sich aktiv dafür einsetzen „Mehr Bio für morgen“ umzusetzen. Die Anmeldefrist für den Förderpreis läuft noch bis zum 31. Mai. Der Preis wird vom Biomesseveranstalter Matthias Deppe vergeben, der ausgewählte Akteure nicht einfach nur auszeichnen will: „Wir wollen sie dabei unterstützen sich weiterzuentwickeln, sich zu vernetzen und optimal zu positionieren“. Deswegen gibt es das Preisgeld in Höhe von 10.000 € in Form von Sachleistungen wie Messeauftritten, Werbeunterstützung und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im letzten Jahr wurden die Ökologische Tierzucht für ihr Engagement für Bio-Rassen sowie der Biopionier Barnhouse für die Umsetzung innovativer Anbaukonzepte ausgezeichnet. Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier. Die Preisverleihung findet am 28. September in Augsburg statt.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats