Wer noch nicht älter als 35 jahre ist, kann sich ab sofort für den Förderpreis des Deutschen Maiskomitee bewerben. Gesucht werden wissenschaftliche Arbeiten rundum den Maisanbau, die sich zügig in die Praxis umsetzen lassen.

Das Deutsche Maiskomitee (DMK) schreibt jährlich den DMK-Förderpreis aus. Mit diesem Preis sollen anwendungsorientierte wissenschaftliche Arbeiten zur klassischen und molekularbiologischen Züchtung und des Pflanzenschutzes, des Versuchswesens, der Produktion und Verwertung, der Ökologie und der Ökonomik des Maisanbaus ausgezeichnet werden.
Voraussetzung ist, laut Angaben des DMK, dass diese Arbeiten einen Beitrag zum wissenschaftlich-technischen Fortschritt leisten. Ziel sei eine schnelle der neuen Ergebnisse und Innovationen in die Praxis. Der seit 1999 vergebene Preis wird in den Kategorien Studienarbeiten, Bachelor-/Masterarbeiten und Doktorarbeiten verliehen.

Der Preis in der Kategorie Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten ist mit insgesamt 1.500 €, der Preis in der Kategorie Doktorarbeiten ist mit insgesamt 2.500 € dotiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. August. Die Verleihung findet zur DMK-Jahrestagung im November statt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats