Thüringens Agrarminister Jürgen Reinholz will im Freistaat die zusätzliche überbetriebliche Ausbildung in den grünen Berufen beibehalten. „Weltweit wird Deutschland um die duale Berufsausbildung und die Qualität der Facharbeiter beneidet.

Angesichts der zunehmenden Spezialisierung der Agrarbetriebe sichert die überbetriebliche Ausbildung den Absolventen ein breites Wissen und Können und verbessert ihre Berufschancen“, so der Minister.

Das Land und der Berufsstand müssen gemeinsam Verantwortung für die Ausbildungsqualität übernehmen, erklärt Reinholz weiter. Ausbildungsbetriebe sollten zumindest einen Teil der Kosten für eine Zusatzqualifikation tragen. (bhe)
stats