Der Ernst-Engelbrecht-Greve-Preis ist eine Auszeichnung für junge Menschen, die sich für den ländlichen Raum engagieren. Bis Ende September können Interessierte noch Bewerbungen einreichen. 

Bewerbungsschluss für den Ernst-Engelbrecht-Greve-Preis ist der 30. September. Junge Menschen, die sich mit eigenen Projekten für den ländlichen Raum oder die Landwirtschaft einsetzen, werden gesucht. Die Auszeichnung fördert innovative Projekte, Aktionen und Maßnahmen in den Bereichen regionale Entwicklung, Grüne Berufe und Jugendarbeit. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 € dotiert.

Eine Jury aus Mitgliedern der R+V-Versicherung, des Vorstandes des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) und von verschiedenen Bundesministerien wählt die Preisträger aus. Die werden während der Internationalen Grünen Woche ausgezeichnet. BDL und die R+V Versicherung verleihen den Preis alle zwei Jahre.
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats