Die flaue Stimmung am Markt für Verarbeitungskartoffeln der Ernte 2013 hält weiter an. Selbst in der letzten Woche, in der an der Terminbörse Futures auf die alte Ernte gehandelt werden können.

Zuletzt hatte die Rotterdamer Börse von 10 Wochen die Stimmung als „ruhig“ bezeichnet, was verglichen mit dem langwierigen Abbröckeln der Notierungen im „flauen“ Markt ja schon fast positiv war. Erneut nachgegeben haben die Notierung für alle Qualitäten – selbst für die Kartoffeln zur Verfütterung.

So notiert die Börse in Rotterdam für frittengeeignete Ware nur noch 50,00 bis 65,00 €/100 kg. Für abgepackte Ware für den Export lassen sich immerhin noch 75,00 bis 90,00 €/100 kg erzielen. (brs)
stats