Import-Tender

Ägypten kehrt an den Weltmarkt zurück


Die Getreideeinkaufsagentur General Authority for Supply Commodities (GASC) hat am Mittwoch nach eigenen Angaben auf ihrer Webseite 60.000 t Weizen aus Rumänien per Tender gekauft. Die Ware stellt nach Angaben der GASC Toepfer zu einem Preis von 249,83 US-$/t fob. Zudem hat Ägypten 60.000 t Weizen aus der Ukraine erstanden. Den Zuschlag erhielt das Handelshaus Venus. Angaben zum Preis machte die GASC nicht. Die Lieferung der Ware ist in beiden Fällen für den Zeitraum 10. bis 20. August bestimmt.

Am Markt kursieren allerdings unterschiedliche Meldungen zu den in dem jüngsten Tenderverfahren zugeschlagenen Weizenmengen. Während die GASC selbst insgesamt eine Menge von 120.000 t Weizen ausweist, berichten Nachrichtenagenturen von 180.000 t. Abweichend von den Darstellungen der GASC soll Ägypten 120.000 t statt 60.000 t Weizen aus Rumänien gekauft haben.

Ägypten hatte sich mehrere Monate mit Weizenimporten zurückgehalten. Als Grund nannten Beobachter schwindende Reserven an Fremdwährungen – Getreide wird am Weltmarkt in US-Dollar gehandelt. Die Importe des Landes im gerade begonnen Wirtschaftsjahr 2013/14 taxiert der Attaché des US-Landwirtschaftsministeriums USDA auf 8,5 Mio. t. Zum Vergleich: 2011/12 hatte Ägypten noch 11,7 Mio. t eingeführt. (pio)
stats